Baum des Jahres 2014: Die Traubeneiche

Die Traubeneiche wurde am 24.10.2013 zum Baum des Jahres 2014 gekürt. Und diese hat sich den Preis auch redlich verdient, wie wir meinen. Neben der Traubeneiche waren der Weiße Maulbeerbaum und die Gemeine Fichte in die Endauswahl gekommen.

Durch die speziellen fäulnishemmenden Stoffe in ihrem Innern erzielt die Traubeneiche, wie auch ihre sehr ähnliche “Schwester”, die Stieleiche, eine sehr hohe Widerstandsfähigkeit und Dauerhaftigkeit, was insbesondere im Holzbau sehr geschätzte Eigenschaften sind.

Für das einzigartige Brettschichtholz aus Eiche mit bauaufsichtlicher Zulassung verwendet z.B. auch Fa. EyF Gamiz aus Nordspanien ausschließlich die europäische Traubeneiche und Stieleiche französischer Herkunft und zwar nur in bester, splintfreier Version.

Nach Auffassung führender Experten sind die Zukunftsperspektiven für die Traubeneiche ausgezeichnet, denn auch gegenüber der zu erwartenden Klimaerwärmung ist sie relativ unempfindlich und robust. Somit ist auch in den nächsten Jahrzenten für den anspruchsvollen und hochwertigen Holzbau die europäische Traubeneiche eine wichtige Ergänzung und Bereicherung des Portfolios natürlich nachwachsender Hölzer.

 

nach oben zum Menü

 

Kommentare sind geschlossen.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen passende Inhalte zu präsentieren und Ihr Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn Sie auf Akzeptieren klicken. Mehr Infos

Wir verwenden auf dieser Website den Webanalyse-Service Google Analytics von Google, Inc. ("Google"), damit wir besser verstehen, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete YouTube-Videos helfen Ihnen mittels Cookies, nur die Videos zu sehen, die Sie sehen wollen.

Schließen